Vorteile private Krankenversicherung

Vorteile private Krankenversicherung – Privat krankenversichern, eine gute Entscheidung

Vorteile private KrankenversicherungWenn Sie in Deutschland gemeldet sind, dann sind Sie kranken-versicherungspflichtig. Bestimmte Personengruppen können sich privat versichern und die Vorteile private Krankenversicherung (PKV) nutzen, alle anderen kommen in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Viele Versicherungsunternehmen haben seit 2013 ihre Angebote erheblich verbessert und bieten umfassendere Leistungen, seitdem Sie ihre Versicherungen umstellen mussten, weil nun Unisextarife mit gleichen Beiträgen für Männer und Frauen vorgeschrieben sind. In der GKV haben die gesetzlich Versicherten in den vergangenen Jahren erhebliche Kürzungen hinnehmen müssen, zum Beispiel beim Zahnersatz, den rezeptfreien Medikamenten sowie den Brillen.

Welche Vorteile private Krankenversicherung bietet und wer diese Vorteile hat

Wer profitiert und hat Vorteile private Krankenversicherung ?

Vor allem junge und gesunde Singles genießen die Vorteile private Krankenversicherung und ebenso sind die Vorteile private Krankenversicherung für Beamte auf Lebenszeit relevant. Einerseits ist eine private Krankenversicherung für Beamte sowie Wohlhabende geeignet, die bis in ihr Alter immer ein gesichertes Einkommen haben. Das heißt, Sie müssen sich die Prämien auf Dauer leisten können, andererseits sind Vorteile private Krankenversicherung dahingehend realistisch, dass in der privaten Krankenversicherung sich die Leistungen individuell vereinbaren lassen. Die Leistungen sind nach dem Vertragsabschluss festgeschrieben, die Versicherung kann diese Leistungen nicht mehr kürzen. Schauen Sie auf die Tarife, gute Tarife bieten die Vorteile private Krankenversicherung und ein hohes Leistungsniveau, Spar-Tarife sichern manchmal nur wenig ab.

Entscheidende Vorteile private Krankenversicherung sind, dass Sie sich aus den möglichen Tarifkombinationen den besten Schutz zusammenstellen können. Da allerdings kein Tarif alle Leistungen beinhaltet, ist die Auswahl letztendlich immer ein Kompromiss. Bessere Leistungen und alle Vorteile private Krankenversicherung bekommen Sie oft erst nach erneuter Gesundheitsprüfung.

Die Vorteile private Krankenversicherung in der Übersicht

Wer die Voraussetzungen erfüllt und die Vorteile private Krankenversicherung genießen kann, ist einerseits besser abgesichert als der GKV-Patient, andererseits komfortabler versorgt durch Vorteile private Krankenversicherung:

  •    Beamte
  •    Angestellte über der Versicherungspflichtgrenze
  •    Selbstständige
  •    Studenten

Die Vorteile private Krankenversicherung:

  •   Altersrückstellungen für später steigende Beiträge
  •   Bei Nichtinanspruchnahme werden Beiträge erstattet
  •   Leistungsumfang sowie Versicherungsschutz individuell zusammenzustellen
  •   Bei steigenden Einkommen, Kostenvorteil bei gleichen Beiträgen
  •   Bei steigenden Kosten durch Wechsel in Basistarif Prämien sparen
  •   Meist günstigere Konditionen sowie Einstiegstarife unterhalb der GKV
  •   Schnellere Termine, weniger Wartezeiten, mehr Behandlungs-Spielraum
  •   Mehr Angebote mit alternativen Behandlungsmethoden
  •   Zahnarztbehandlungen meist erstattet, Krankenschutz weltweit möglich
  •   Stationäre Einbettzimmer, Chefarztbehandlung, sowie freie Arzt- und Krankenhauswahl

JETZT TARIFE VERGLEICHEN UND SPAREN - KLICKE HIER !

Vorteile private Krankenversicherung – eine langfristige Entscheidung

Die private Krankenversicherung ist meist eine Entscheidung fürs Leben. Wenn Sie es sich leisten können, bekommen Sie die Vorteile private Krankenversicherung zu vorteilhaft deutlich höheren Leistungen, als Sie sie in der GKV geboten bekommen. Sie stellen die Leistungen zusammen, allerdings sollten für die Vorteile private Krankenversicherung die Mindestleistungsanforderungen zur Orientierung erfüllt sein. Auf jeden Fall sollten Sie die folgenden Leistungen in Ihrer privaten Krankenversicherung absichern, um die Vorteile private Krankenversicherung nutzen zu können:

Wenn Sie ins Krankenhaus müssen, versichern Sie das Zweibettzimmer mit Chefarztbehandlung. Ein Psychotherapeut sollte Sie im Jahr stationär für 30 Tage behandeln können, ambulante Psychotherapie versichern Sie zu 70 Prozent mit 50 Sitzungen. Der Krankentransport ist bis 100 km zum nächsten Krankenhaus erforderlich. Die Arzt- und Zahnarzthonorare sollten bis zum Höchstsatz der entsprechenden Gebührenordnung (3,5-fach) bezahlt werden. Zudem versichern Sie Zahnbehandlungen zu 90 Prozent sowie Zahnersatz und Inlays mit Leistungen, Labor- und Materialkosten zu 65 Prozent. Vorsorgeuntersuchungen müssen wie bei der GKV gemacht werden können. Heilmittel sind zu 75 Prozent erforderlich für physikalische Therapie sowie Logopädie. Arzneimittel, die Sie auf Rezept brauchen und Heilmittel ohne Brillen versichern Sie zu 75 Prozent. Technische Hilfen und Prothesen in einfacher Ausführung versichern Sie einschließlich Neuentwicklungen.

Bei Beamten müssen die Beihilfen die Leistungen abdecken mit dem versicherten Prozentsatz sowie bei Arzneimitteln, Honoraren und Material- sowie Laborkosten bei Zahnersatz alle versicherten Prozente vom beihilfefähigen Teil.
Das Krankenhaustagegeld sollte nicht unter 110,- Euro pro Tag sein und bei Selbstständigen vom 29.Tag an, bei Angestellten vom 43.Tag.

Vorteile private Krankenversicherung – Der Beamte

Ein Beamter wird oft beneidet, um die Vorteile private Krankenversicherung und um seinen Schutz bei Krankheit. Weil der Dienstherr einen Teil der Kosten übernimmt, wenn ein Staatsdiener und seine Angehörigen zum Arzt müssen, hat der Beamte Vorteile. Beihilfe heißt: die Beteiligung, die er an den Krankheitskosten bekommt. Den restlichen Teil der Kosten deckt er mit einer privaten Krankenversicherung ab. Die Beihilfe und die private Krankenversicherung sollen idealerweise die Krankheitskosten komplett abdecken. In der Realität sieht das allerdings leider anders aus. Bei etlichen Bereichen ist die Beihilfe an das Leistungsniveau der gesetzlichen Krankenversicherung angepasst worden, sodass sie nicht alle Arzt- und sonstigen Behandlungskosten abdeckt. Dann muss der Beamte zuzahlen.

Vorteile private Krankenversicherung – Günstige Beamtentarife

Die private Krankenversicherung hat besondere Beamtentarife und ist vorteilhaft günstig. Vorteile private Krankenversicherung nutzt der Beamte vor allem, weil er nicht den vollen Versicherungsbeitrag zahlen muss einschließlich des Arbeitgeberanteils. Deshalb ist die Entscheidung, von den meisten der Beamten, die Vorteile private Krankenversicherung zu nutzen, von geldwertem Vorteil. Für den Eintritt braucht ein Beamter keine besonderen Voraussetzungen zu erfüllen. Wenn er einerseits ein Dienstverhältnis auf Lebenszeit hat, andererseits als Beamtenanwärter oder Referendar im Lehramt noch in der Ausbildung ist, geht das in Ordnung. Befristet ist die Beihilfe auf die Ausbildungsdauer. Eine Selbstbeteiligung muss der Beamte nicht abschließen, da er damit nicht spart. Auch bei längerer Krankheit nutzt der Beamte die Vorteile private Krankenversicherung und ist gut versorgt.

JETZT TARIFE VERGLEICHEN UND SPAREN - KLICKE HIER !

Vorteile private Krankenversicherung – Der Beamte muss die Lücken schließen oder Geld zuschießen

Die Beihilfe leistet beispielhaft besonders wenig bei einer neuen Brille. Hier sind alle Bundesbeamten und etliche Landes- und Kommunalbeamte betroffen. Auch bei der Zahnbehandlung haben laut Beihilferegelung der Bundesländer immer einen Teil der Material- und Laborkosten zu zahlen. Selbst für das Ein-und Zweibettzimmer sowie bei der Chefarztbehandlung müssen sie viel zubuttern. Diese Lücken kann der Beamte schließen und Vorteile private Krankenversicherung nutzen. Er schließt bei seiner privaten Krankenversicherung eine Beihilfeergänzungsversicherung ab und mildert einerseits den Eigenanteil für ambulante der zahnärztlichen Leistungen ab, andererseits kann er ihn sogar auf null reduzieren. Weil Beihilfeergänzungstarife meist Versicherungspakete sind, beinhalten sie oft neben den Zuschüssen für die Zahntechnik, die Sehhilfen oder die Heilpraktiker Behandlungen eine Auslandsreisekrankenversicherung sowie Tagegelder für Kuren. Der Beamte kann den Ergänzungstarif nur bei der Versicherung abschließen und die Vorteile private Krankenversicherung nutzen, bei der er auch seinen Grundschutz hat.

Vorteile private Krankenversicherung – Wahlleistungen im Krankenhaus

Im Krankenhaus nutzt der Beamte die Vorteile private Krankenversicherung durch einen sogenannten Wahlleistungstarif, der bei dem Krankenhausaufenthalt die Kosten des Ein- oder Zweibettzimmers übernimmt. Nimmt der Versicherte die Vorteile private Krankenversicherung, also das Zimmer nicht in Anspruch, bekommt er ein Ersatztagegeld. Die Beihilfe zahlt meist gar nicht für diese Wahlleistungen. Landes-und Kommunalbeamte in acht Bundesländern bekommen keine Beihilfe für Wahlleistungen im Krankenhaus. In Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen Hamburg und Bremen, sowie Schleswig-Holstein und dem Saarland, ist das so. Dort zahlen die Beamten, die lieber allein liegen und vom Chefarzt behandelt werden wollen, die Leistungen aus eigener Tasche.

Der zusätzliche Versicherungsschutz und die Beihilfeergänzung für die ambulanten und zahnärztlichen Leistungen kosten in der Regel zwei Verträge, weil die Beihilfeergänzung meist keine Wahlleistungen im Krankenhaus erstattet. Die Lücken im Krankheitsfall sind unterschiedlich. Beim Bund gilt die Bundesbeihilfeverordnung und in den Ländern sowie Kommunen gelten eigene Länderbeihilferegeln. Der Erstattungssatz ist überall gleich mit 50 Prozent der erstattungsfähigen Aufwendungen, die restlichen 50 Prozent wird durch die Vorteile private Krankenversicherung abgedeckt. Welche Kosten aber beihilfefähig sind und somit erstattet werden, ist sehr unterschiedlich. Bei einer Zahnbehandlung machen die Material- und Laborkosten den größten Teil der Kosten aus, die sind allerdings nur zu 40 Prozent beihilfefähig. Diese Versicherungen schließt der Beamte zwar beide bei seinem Versicherer mit Grundschutz ab und nutzt somit die Vorteile private Krankenversicherung, muss das allerdings nicht gleichzeitig tun.

Vorteile private Krankenversicherung – Früh versichern

Der Beamte genießt mehr Vorteile private Krankenversicherung in jungen Jahren, also bereits bei der Verbeamtung, je älter, umso höher der Versicherungsbetrag. Dazu kommt möglicherweise bei einem späteren Abschluss eine erneute Gesundheitsprüfung. Das kann einerseits zu einer Ablehnung des Versicherungsschutzes führen, weil der zu Versichernde schon viele Male in Krankenhaus war, oder einen Risikozuschlag beinhaltet. Die Gesundheitsprüfung kann sich allerdings nur auf die Zusatzversicherung auswirken, den Grundschutz kann der Versicherer deshalb nicht verteuern. Meist gibt es auch eine Wartezeit von drei Monaten, bei zahnärztlichen Leistungen oder Psychotherapie können das auch acht Monate sein.

JETZT TARIFE VERGLEICHEN UND SPAREN - KLICKE HIER !

Vorteile private Krankenversicherung – Die Familie des Beamten

Für Ehepartner und Kinder des Beamten gibt es unter bestimmten Umständen eine Beihilfe, vor allem wenn der Ehepartner nichts dazuverdient. Er bekommt dann 70 Prozent Beihilfe und schließt für 30 Prozent einen Zusatzvertrag ab. Der Beihilfeanspruch ist höher, umso größer der Eigenanteil ist. Mit der Pensionierung steigt der Beihilfeanspruch auf 70 Prozent, aber beim Zahnarzt muss der Pensionär dann mehr zuzahlen als in seiner aktiven Beamtenzeit. Dann ist es wohl besser, um die Vorteile private Krankenversicherung zu genießen, die Zusatzversicherung vorher abzuschließen. Der Zusatzschutz für Ehepartner und Kinder muss für jedes Familienmitglied extra abgeschlossen werden, die dann ebenfalls die Vorteile private Krankenversicherung nutzen.

Vorteile private Krankenversicherung – Unisex und Bisex

Eine Ergänzungsversicherung für Verträge vor dem 21.Dezember 2012 kann zum Problem werden. Die alten Verträge sind in der Regel Bisexverträge, die derzeit nicht mehr verkauft werden dürfen, dafür haben einige Anbieter für Altkunden noch Bisexergänzungen. Andere erlauben die Aufbesserung mit aktuellen Unisextarifen. Wenn das nicht mehr gehen sollte, sollten Beamte die Umstellung von Bisex auf Unisex gut prüfen, weil sie nicht mehr nach Bisex zurück können, sowie auch im Alter mit einem Unisex-Vertrag, nicht in einen beitragsgünstigen Standardtarif für Rentner wechseln. Der Standardtarif ist eine ganz wichtige Sparmöglichkeit, wenn die Kostenbelastung durch Versicherungsbeiträge zu hoch wird, die dann wegfällt. Wenn ein Versicherter sieht, dass später die Versicherungsbeiträge zu hoch werden könnten, sollte er von einer Umstellung auf Unisex absehen.

Vorteile private Krankenversicherung – Die Studenten

Wer kann weiter die Vorteile private Krankenversicherung in Anspruch nehmen ?

Studenten gehören zum berechtigten Personenkreis und genießen die Vorteile private Krankenversicherung, um sich privat zu versichern. Zu Beginn ihres Studiums suchen sie sich einen passenden Tarifvertrag aus, der die gewünschten Leistungen hat. Die Entscheidung für die Vorteile private Krankenversicherung treffen sie in den ersten drei Monaten des Studiums nach ihrer Immatrikulation. Da sie bereits zu Beginn ihres Studiums versicherungspflichtig sind und in dem Zeitraum nichts unternehmen, werden Sie ein Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse, auch wenn sie vorher privat bei Ihren Eltern versichert waren. Sie können sich aber von der Versicherungspflicht befreien lassen und die Vorteile private Krankenversicherung nutzen.

Die Vorteile private Krankenversicherung bietet dem Studenten umfassende Leistungen und die Möglichkeit, die Leistungen maßzuschneidern. In der Familienversicherung ist die GKV nur kostenlos bis zum bestimmten Alter, abhängig von der Semester-Anzahl der, meist bis zu 34 Jahren. Studenten erhalten in der PKV meist Geld zurück, wenn sie im Jahr keine Erstattungen in Anspruch nehmen. Wer als Student beamtete Eltern hat, kann Beihilfe bekommen. Ab dem Alter 25 entfallen Spezialtarife und das Kindergeld. Verliert ein Student die Möglichkeit, sich preiswert gesetzlich zu versichern wegen Überschreitens der Altersgrenze sowie über 450,- Euro Verdienst, kann er die Vorteile private Krankenversicherung nutzen.

JETZT TARIFE VERGLEICHEN UND SPAREN - KLICKE HIER !

Vorteile private Krankenversicherung – Der Angestellte

1.  Kann der Angestellte die Vorteile private Krankenversicherung nutzen ?

2.  Welche Vorteile hat er ?

Vorteile private Krankenversicherung - Der AngestellteAngestellte und Arbeitnehmer können der PKV beitreten und die Vorteile private Krankenversicherung genießen, wenn sie beim jährlichen Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze liegen. In 2017 ist das ein Bruttojahresverdienst über 57.600 Euro oder 4.800 Euro monatlich, das Sie im Vorjahr erhalten haben. Bei Berufsanfängern kommt eine Sonderregelung zum Tragen: Gehen Sie ein Angestelltenverhältnis ein und liegen voraussichtlich über der Jahresarbeitsentgeltgrenze, können Sie sich direkt privat versichern und haben sofort die Vorteile private Krankenversicherung.

Vor allem der junge Single Angestellte profitiert von den besonders niedrigen Einstiegstarifen in der PKV und hat die Vorteile private Krankenversicherung, die zum Teil erheblich günstiger ist, als eine gesetzliche Absicherung. Zudem sind Altersrückstellungen teilweise individuell bestimmbar, damit die höheren Beiträge in jungen Jahren finanziert werden können, die im Alter anfallen.

Sie werden bevorzugt behandelt gegenüber gesetzlich Versicherten und haben keine oder kürzere Wartezeiten. Stellen Sie sich Ihren Versicherungsschutz individuell zusammen, zum Beispiel für freie Arztwahl, Zahnarztbehandlung und Krankentagegeld sowie stationäre Einbettzimmer und Chefarztbehandlung und je nach Tarif hohe Kostenerstattung für Zahnersatz. Beiträge bekommen Sie zurück, wenn Sie Leistungen nicht in Anspruch nehmen. Zudem sind bei Beitragserhöhungen die Leistungen jederzeit anpassbar. Die bisher vertraglich zugesicherten Leistungen bleiben auf jeden Fall erhalten. Für die Beiträge ist interessant, dass das Einkommen keinen Einfluss darauf hat. Senken können Sie die Beiträge durch einen höheren Selbstbehalt. Sie können als weitere Vorteile private Krankenversicherung einen weltweiten Versicherungsschutz dazu buchen.

Vorteile private Krankenversicherung – Der Selbstständige

Wenn Sie sich selbstständig machen, müssen Sie bereits am Anfang entscheiden, ob Sie freiwillig in einer GKV versichert werden wollen oder die Vorteile private Krankenversicherung nutzen möchten. Weil die Entscheidung nicht einfach zurückgenommen werden kann, ist sie absolut wichtig.
Wer hat einen Vorteil davon? Die Entscheidung lohnt sich für Singles und Gutverdiener besonders, weil der Beitrag unabhängig vom Einkommen ist. Der Beitrag richtet sich nur nach den individuell gewählten Leistungen im Versicherungspaket und dem Eintrittsalter sowie dem Gesundheitszustand und dem vereinbarten Selbstbehalt, der Zuzahlung.

Sie kommen allerdings nur zurück, wenn Sie in die Unselbstständigkeit zurückkehren vor dem 55. Lebensjahr und somit die Selbstständigkeit beenden und dann weniger als die Versicherungspflichtgrenze verdienen. Die Beiträge werden in der Regel festgelegt aufgrund eines fiktiven Verdienstes. Sie sind beim Krankengeld als Geringverdiener im Nachteil mit 70 Prozent des realen Einkommens. Was es real kostet, ermitteln Sie durch Addition von einem Zwölftel der Selbstbeteiligung zum monatlichen Beitrag. Die Unisextarife sind bei Männern und Frauen gleich.

Vorteile private Krankenversicherung – Der Standardtarif

Die privaten Krankenversicherer bieten für ihre langjährigen Kunden den Standardtarif an. Der Wechsel in diesen Tarif kann Ihren Beitrag deutlich senken. Der Tarif ist eine gute Alternative, vor allem für langjährig Versicherte bei erheblichen Beitragssteigerungen, im Alter die Vorteile private Krankenversicherung weiter in Anspruch nehmen zu können. Die Leistungen des Standardtarifs entsprechen ungefähr denen der GKV. Ihnen bleibt allerdings der Vorteil, noch immer privat versichert zu sein. War der bisherige Tarif erheblich leistungsstärker, hat die Versicherungsgesellschaft die Möglichkeit, einen Teil der Beitragsrückstellungen aufzulösen und eine Beitragssenkung durchzuführen. So kann die Versicherung im Standardtarif oft deutlich günstiger kommen als ein normaler Krankenhaustarif. Jetzt die Vorteile private Krankenversicherung nutzen und direkt zu Tarifcheck.de

Vorteile private Krankenversicherung – Die gesetzliche Begrenzung des Standardtarifs

Der gesetzliche Höchstbetrag im laufenden Jahr für den Monat, ergibt sich aus dem allgemeinen Betragssatz der GKV vom 01. Januar des Vorjahres und der aktuellen Beitragsbemessungsgrenze. Mehr darf er nicht kosten, meist liegt er allerdings erheblich darunter. Für den Beamten bestehen Varianten des Standardtarifs die vom Umfang seines erforderlichen Versicherungsschutzes abhängen, je nachdem, wie hoch die Beihilfe ist. Der Standardtarif ist für alle Versicherten verfügbar, die vor dem  01. Januar 2009 in die PKV gewechselt sind, und:

    »    65 Jahre & älter sind

    »    55 Jahre & älter sind, sowohl unter der Beitragsbemessungsgrenze der GKV liegen

    »    jünger als 55 Jahre sind und bereits eine Rente oder Pension beziehen oder beantragt haben und die Beitragsbemessungsgrenze der GKV nicht überschreiten

Die Familienangehörigen, die bei der GKV beitragsfrei mitversichert wären, haben ebenfalls die Möglichkeit, in den Standardtarif zu wechseln. Alle Ärzte und Zahnärzte mit Kassenzulassung sind zur Behandlung der Versicherten mit Standardtarif verpflichtet.

Vorteile private Krankenversicherung – Der Standardtarif: Vorsicht beim Unisex-Tarif

Alle Versicherten, die in einen seit dem Dezember 2012 eingeführten Unisex-Tarif gewechselt sind, können nicht in den Standardtarif wechseln. Das geht selbst dann nicht, wenn Sie die Kriterien vom Alter oder Einkommen für die Aufnahme erfüllen.

Vorteile private Krankenversicherung – Der Wechsel innerhalb der PKV

Manchmal nutzen Sie die Vorteile private Krankenversicherung auch durch einen Tarifwechsel innerhalb Ihrer Versicherung. Mit einem günstigeren, gleichartigen Tarif behalten Sie alle Rechte aus Ihrem alten Tarif wie Altersrückstellungen. Leistungen, die Sie bereits im alten Vertrag hatten, dürfen keine Wartezeiten im neuen Vertrag aufweisen sowie keine Risikozuschläge oder Ausschlüsse. Der Versicherer muss nach § 204 des Versicherungsvertragsgesetzes immer bei einer Beitragserhöhung den Kunden auf das Recht hinweisen zum Tarifwechsel, sowie Kunden über 60 Jahre konkret Tarife mit günstigeren Beiträgen vorschlagen. Die Kunden stochern in der Regel im Nebel.

Der Versicherer braucht nicht alle Tarife offen zu legen. Davon sind besonders die geschlossenen Tarife betroffen, die der Versicherer einem neuen Kunden erst gar nicht mehr vorlegen muss. Erhalten Sie ein neues Angebot von Ihrer Versicherung, dann vergleichen Sie es. Meist bleibt es beispielhaft ein Geheimnis, wie hoch die Beiträge der Altkunden sind. Bei einem Wechselangebot Ihrer Versicherung, sind Sie nie sicher, was Ihnen der Versicherer verschweigt. Die guten Unternehmen geben die Vorteile private Krankenversicherung an ihre Kunden weiter. Ein Vergleich hilft Ihnen auf jeden Fall weiter, um die Vorteile private Krankenversicherung auch zu Ihren persönlichen Vorteilen zählen zu können.

Weitere Informationen zu Vorteile private Krankenversicherung finden Sie hier – Klicke Hier